Fuck it – Verschenke Blumen!

Verschenke eine Blume an eine fremde Person, jemanden, den du nicht oder nicht so gut kennst. Oder mehrere Blumen.. Selbstgepflückt (natürlich nicht irgendwo aus einem Garten klauen!) oder gekauft – das ist vollkommen egal.
Schenke jemandem eine Blume ohne Hintergedanken: „Für dich.“

Für die Profis: Bau ein Kompliment ein und/oder eine Begründung (Beobachtung), vielleicht sogar noch die Frage (3-Schritte-Formel)
Tipp: Rechne damit abgelehnt zu werden.. du wirst erstaunt sein, was es für verbitterte Menschen gibt. Leute, die mit dieser positiven Aufmerksamkeit einfach nicht umgehen können.. Schade!
Aber es liegt nicht an dir, dass diese Menschen so reagieren, sie können einfach nicht anders…

Beispiele:

„Letzten Freitag ist mir was ganz tolles passiert: Ein fremder Mann schenkte mir spontan Blumen an der Supermarktkasse, einfach, weil sie so gut zu meinen Schuhen und der Kekspackung passten. Haben Sie auch schon mal so etwas gemacht – aus reiner Nettigkeit, ein Kompliment, ohne Hintergedanken, ohne einen Vorteil daraus zu ziehen? Warum fühlen sich Menschen in manchen Momenten dazu berufen? – Ich finde ja, solche zauberhaften Erlebnisse machen die Welt viel freundlicher und schöner – mehr davon !!“ – Quelle

„Wir haben einen sehr aufdringlichen Rosenverkäufer in der Stadt. Ich war mal mit einem befreundeten Päärchen in einer Lokal und er hatte Ihnen drei Rosen zum Preis von zwei aufgeschwatzt. Eine haben sie mir geschenkt. Als wir dann am Ende des Abends gingen, haben ich die Tischreihen durchsucht und sah am Ausgang eine Frau sitzen, die mit ihrer Freundin da war. Die Freundin war sich aber gerade Frischmachen. Und dann dacht ich mir, das ist doch wie gemalt.  Also gab ich ihr die Blume mit den Worten „Für die schönste Frau des Abends“ und dampfte lächelnd ab. Sie hat sich sehr gefreut und mich hats auch glücklich gemacht.“ – Quelle

„Hallo, ist mit tatsächlich schon passiert! O.k. … er kam an mir mit einem Blumenstrauss vorbeigelaufen und ich sagte zum Spaß: Das war doch wirklich nicht nötig! – Dann hat er mir den Strauß wirklich geschenkt!
Ich wollte ihn nicht annehmen, da es ein reiner Spaß von mir war und ich ihm sagte, er solle diesen Strauß seiner Frau schenken….aber er bestand drauf und ich nahm ihn freudestrahlend an. Er sagte : ich habe noch genug……..War echt toll! Hab mich super gut gefühlt. War sehr geschmeichelt… War ein toller Tag für mich!
Meine Freundin sagte mir dann,etwas später, nachdem ich das geschildert hatte und sie verwundert war, das ich mit Blumenstraus bei ihr auftauchte, der nicht für sie bestimmt war : Ach, das ist ein Nachbar, er verkauft auf dem Markt Blumen….also hatte er tatsächlich noch genug Blumen…auch für seine Frau.
Machte nichts…..hab mich riesig gefreut!“ – Quelle

Was sind deine Erfahrungen?

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden & werde LifeSkiller!

Zurück (Comfortzone-Challenges)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s