Morgenritual – Verhaltensweisen

Wenn du diese Verhaltensweisen täglich in dein Morgenritual einbaust, wirst du die Erfolge schnell merken.

  • Abends Dinge für den nächsten Tag bereitlegen: Es ist ziemlich demotivierend, sich morgens Kleidung und Duschzeug aus einem Chaos “zusammenzusuchen”. Deshalb zahlt sich Ordnung im Schlafzimmer doppelt aus. Leg alles am Vorabend bereit, du wirst bedeutend leichter in den Tag starten.
  • Konstante  Aufstehzeit: Deine innere Uhr kennt kein Wochenende.
  • Trinken: Jeden Morgen einen halben Liter Wasser! Nach dem Schlafen ist Ihr Körper dehydriert und es ist wichtig, den Flüssigkeitsnotstand auszugleichen.
  • Überwinden Frühsport zu machen: Es reichen leichte Übungen. Das wichtigste ist, den Kreislauf in Schwung zu bringen. Wenn immer es möglich ist, im Freien! Draußen am natürlichen Sonnenlicht und an frischer Luft macht es doppelt so viel Spaß, man wird noch schneller wach und es ist gesünder!
  • Ausgewogenes Frühstück: Ziel Ihres Frühstückes sollte es sein, dich am Vormittag ausgeglichen mit Energie und Nährstoffen zu versorgen.
  • Ausgiebig dehnen, recken und strecken, nachdem du wach geworden bist. Mach nach dem Aufstehen ein paar leichte Gymnastikübungen und atme vor geöffnetem Fenster einige Male tief durch. Das versorgt den Körper mit Sauerstoff, regt die Durchblutung des Gehirns an und bringt den Kreislauf in Schwung.
  • Duschen
    lauwarm oder kalt

Zurück (Kreiere dein Morgenritual!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s