Rundfunkgebühr? Gebe dein Geld lieber sinnvoll aus!

Der Rundfunkbeitrag finanziert das vielfältige Programm von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Dabei gilt für volljährige Bürgerinnen und Bürger die einfache Regel: Eine Wohnung – ein Beitrag. Es spielt keine Rolle, wie viele Rundfunkgeräte in einer Wohnung vorhanden sind oder wie viele Menschen dort leben – monatlich sind 17,50 (bis zum 31.03.2015: 17,98 Euro) zu zahlen. Wohnen mehrere Personen zusammen, meldet eine Person sich an und zahlt den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung. Der Beitrag deckt auch die privat genutzten Kraftfahrzeuge ab, jedoch nicht Zweit- oder Nebenwohnungen. Für diese muss jeweils ein weiterer Rundfunkbeitrag entrichtet werden.

Nachdem 1990 der Artikel 23 des Grundgesetz 23 von Außenminister Baker gestrichen wurde hat spätestens zu diesem Zeitpunkt das Grundgesetz seine Gültigkeit verloren und die BRD als Verwaltungskonstrukt gemäß Art. 133 aufgehört zu existieren. Sie existiert seitdem nur noch als Firma siehe upik.de.

Kommentar Arno Nühm:
Zitat:  “Warum verschlüselt man nicht, dann wäre meiner Ansicht nach eine gerechte Lösung gefunden.”
Die Antwort ist eigentlich klar & denkbar einfach: Würde man tatsächlich die ÖR Sender verschlüsseln würde das bedeuten das sich das kein “Schwein” mehr ansieht & was in deren Augen viel wichtiger ist: es fließen keine Milliarden mehr. Also warum sollten die die Sendungen verschlüsseln wenn sie dadurch nur noch ein Bruchteil von dem einnehmen würden was sie jetzt, nach dieser “Haushaltspauschale” kassieren? Statt dessen korumpiert dieser “Karnevallsverein” die Politik damit sie auch ja immer schön die Kohle scheffeln können… – Logisch oder?

Kommentar Pitty:

Diese Zwangsabgabe ist ja für den Staat nur so interessant ,weil ,da ja noch zusätzlich steuern einfließen ,und sogar die Christlichen Institutionen sind mit in den Gremien vertreten .
Oder: Jeder Mann (oder auch Frau) beantragt jetzt mal einfach Kindergeld ,unabhängig ob Kinder vorhanden oder auch nicht . Denn das Gerät ,zur Erzeugung von Kindern ist ja vorhanden . Also im Umkehrschluss könnte man ja welche machen.. -> Könnte “Fernsehen” und muss gebühren !!!!
Ich wünsche allen Klagenden viel erfolg!

PDF: Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen

Anleitung zum Widerstand gegen die GEZ-Zwangsgebühr

FAQ – Rundfunkbeitrag: http://www.tschuschke.eu/leistungen/rundfunkbeitrag-gez/200-2/

Quelle: 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s