Armut

aka arm an Mut

Armut ist nicht nur eine Sache des Geldes.
Sie hat auch zu tun mit dem, was das Wort sagt: Arm an Mut.

Warum fehlt es so vielen Menschen an Mut?
Wir leben in einer zutiefst entmutigenden Gesellschaft. Das beginnt schon in der Schule, wo uns unsere Fehler angekreidet werden – statt, dass unsere Stärken herausgestellt werden. Und es endet bei Errungenschaften wie dem Sozialstaat: Gut, dass es ihn gibt – aber er vermittelt wie jede Hilfe leider auch die entmutigende Botschaft: Du schaffst es nicht aus eigener Kraft.

ABER: JEDER kann es aus eigener Kraft schaffen! Hab den Mut, den ersten Schritt zu machen. Habe vielleicht den Mut, um Unterstützung zu bitten. Habe den Mut, dich mit dem richtigen Umfeld zu umgeben. Habe den Mut, an dich zu glauben. Dann zieh es durch!
.. und bald wird Armut – arm an Mut – keine Rolle mehr in deinem Leben spielen!

Quellen: 1, 2

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn mit deinen Freunden & werde LifeSkiller!

Zurück (- What’s that?)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s