Faszination: Flashmob!!

Bilder und Videos dazu: hier!

Flashmobs (englisch: „flash“ = Blitz und „mob“ von mobilis: beweglich = aufgewiegelte Volksmenge)

Flashmobs sind mit die beste Erfindung auf dieser Erde! Ungefähr alles spricht dafür einen zu starten und zumindest bei einem mitzumachen!
Du fragst dich immer noch: Warum?! Dann les mal weiter ;)

1. Spaß! Das Leben genießen! Das Leben feiern!
In erster Linie werden Flashmobs gestartet, weil die Leute einfach Bock darauf haben!
Flashmobs sind ein Anlass, gemeinsam das Leben zu feiern! Jeder kann seinen ganz persönlichen Beitrag leisten, diese Welt bunter und lebendiger zu machen.

2. Mut! Ängst überwinden! Fuck your Comfortzone!
Wir kennen es alle: Die Angst und Nervosität, die aufkommt, kurz bevor es auf die Bühne geht, bevor man einen Vortrag hält, sich vor Publikum präsentieren muss. Es geht darum, sich aus seiner „Comfort-Zone“ herauszubewegen, sich mit der aufkommenden Angst auseinanderzusetzen.
Flashmobs schaffen einen Rahmen, in dem wir uns diesen Ängsten gemeinsam stellen und diese als Gruppe überwinden.

3. Inklusion! Toleranz! Akzeptanz! 
Es ist egal wie alt du bist! Egal ob 5 oder 85 Jahre alt!
Es ist egal, welche Hautfarbe du hast! Egal ob hell oder dunkel!
Es ist egal, an welchen Gott du glaubst! Oder ob du überhaupt an einen glaubst!
Es ist egal, aus welcher Schicht du kommst! Es ist scheiß egal ob du arm oder reich bist!
Es ist egal, wie du aussiehst! Egal ob groß oder klein und egal ob dick oder dünn!
Es ist egal, was für einen Job du hast! Ob Anwalt, Metzger, Putzfrau oder Lehrerin!
Es ist egal, auf welche Schule du gehst oder gegangen bist! Egal ob Sonderschule oder Gymnasium!
Es ist egal, ob du tanzen kannst oder nicht! Es ist egal ob du singen kannst!
Es ist egal, ob du kerngesund bist, krank bist oder eine Behinderung hast!
Es ist egal, ob du weiblich oder männlich bist!
Es ist egal, ob du Markenkleidung oder Second-Hand-Klamotten trägst!
Es ist egal, in welchem Land du geboren wurdest und welche Sprache du sprichst!
ALL DAS IST NICHT WICHTIG! 
In diesem Moment, wenn alle gemeinsam singen und tanzen, ist man Teil der Gemeinschaft!
Bei Flashmobs spielen all unsere Unterschiede keine Rolle – die Menschen fokussieren sich in diesem Moment auf das, was zählt: Gemeinsam Spaß haben, singen, tanzen, lachen.. und im Grunde sind wir ja alle nur Menschen!

4. DAS INTENSIVE WIR-GEFÜHL!
WIESO BEGEISTERN SICH TAUSENDE VON MENSCHEN DAFÜR AN ÖFFENTLICHEN ORTEN ‚SPONTAN‘ GEMEINSAM AKTIV ZU WERDEN UND ETWAS ZU ERLEBEN? WAS MACHT DIESES  KURZWEILIGE UND FLASHARTIGE MOMENTUM AUS? ES IST DAS INTENSIVE WIR-GEFÜHL. IM GLEICHTAKT ZU TANZEN und GEMEINSAM ZU AGGIEREN. DIE INTENSITÄT DES AUGENBLICKS UND DAS GEMEINSCHAFTSGEFÜHL MACHEN SPASS ZUM QUADRAT UND NÄHREN DABEI DIESES UR-MENSCHLICHE BEDÜRFNIS NACH ZUSAMMENGEHÖRIGKEIT. DESWEGEN SIND FLASHMOBS NICHT NUR SO BELIEBT, SONDERN AUCH VERDAMMT VIRAL. DAS BEDEUTET ALLER HAND CONTENT RUND UM DEN JEWEILIGEN FLASHMOB VERBREITET SICH MEIST IN WINDESEILE WIE VON GEISTER HAND ÜBER DIE SOZIALEN NETZWERKE.

5. Die Straße als Theaterbühne!
“Ich kann jeden leeren Raum nehmen und ihn eine nackte Bühne nennen. Ein Mann geht durch diesen Raum, während ihm ein anderer zusieht; das ist alles, was zur Theaterhandlung notwendig ist.”
Inspiriert von diesem Zitat des weltbekannten Theatermachers Peter Brook wird das Theater in seinem kreativen und schöpferischen Betätigungsfeld erweitert und geht hinaus auf die Straße.
Flashmobs sollen auch aufwecken, aufrütteln, zum Denken anregen und bewegen, mehr Farbe in den Alltag bringen! Theater findet eben nicht nur auf der Bühne statt, sondern kann überall gemacht werden.

6. Welchen Sinn gebe ich dem Leben?!
Wenn dich Punkt 1 bis 5 noch nicht überzeugt hat, dann lies weiter:
Wenn wir uns unsere Welt einmal anschauen, so sieht man, dass die meisten Menschen ein sehr monotones Leben führen. Ein Leben der Routine: Aufstehen, arbeiten, sich auf den Feierabend freuen, sich ablenken, schlafen gehen.
Sind wir damit wirklich glücklich? Warum leben wir so eine Art von Leben?
Flashmob-Aktionen sollen dazu anregen, sich die Zeit zu nehmen zu überlegen, was für ein Leben man leben möchte?! Welchen Sinn gibst du deinem Leben? Was willst du erreichen? Welche Wünsche hast du, was für Träume?

„Falls ihr achtzig werdet, habt ihr dreißig Lebensjahre verschlafen, habt gut neun Jahre die Schule besucht und Hausaufgaben gemacht und knapp vierzehn Jahre lang gearbeitet. Da ihr schon mehr als sechs Jahre damit verbracht habt, ein Kleinkind zu sein und zu spielen, und da ihr später mindestens zwölf Jahre damit verbringen werdet, sauber zu machen, Essen zu kochen und euch um die Kinder zu kümmern, bleiben euch höchstens neun Jahre zum Leben. Und dann plagt ihr euch damit ab, so zu tun, als hättet ihr Erfolg in einem sinnlosen Spiel, anstatt die neun Jahre sofort zu genießen.“ – Pierre Anthon in NICHTS. WAS IM LEBEN WICHTIG IST, zu sehen im Podium des Theaters Ulm

Flashmobs bewegen dazu, mehr Bewusstheit in das Leben der Leute zu bringen. Einfach mal an den Grundmauern des routinierten, schlafwandlerischen und gestressten Alltags zu rütteln.
Gerade weil das Leben so schnell vorbeigeht, sollte man sich fragen, warum man nicht versucht, sein Leben so zu gestalten, dass alles, selbst die tägliche Arbeit, einem so viel Spaß macht, dass man morgens aufwacht und sich auf den Tag freut! Entscheiden wir uns dafür, jeden Tag als ein Geschenk anzusehen und diesen zu feiern!


 todo: Flashmobs promoten & beim nächsten Flashmob einfach mitmachen!


 Dir gefällt der Beitrag? Kommentiere, like, teile ihn mit deinen Freunden & werde LifeSkiller!

Quellen: 1, 2, 3, 4, 5, 6

Zurück (+ What’s that?)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s