Say FUCK IT!

FUCK IT! – Loslassen, entspannen, glücklich sein.

Die Wahrheit ist, dass, wenn wir das tun, was uns gefällt (von serienmordartigen Aktivitäten mal abgesehen), wir und nicht nur selbst eine Freude machen, sondern auch anderen. Letztendlich wollen wir doch alle verdammt noch mal nur das tun, was und Spaß macht. Und diejenigen, die ihr Leben schon genau so verbringen, inspirieren uns (oder gehen einem auf die Nerven, wenn man besonders verschlossen und starrköpfig ist).

Das ist FUCK IT! Man spuckt allen Pflichten, Erwartungen, Regeln und Vorschriften ins Gesicht. Man sagt FUCK IT! und geht seinen EIGENEN Weg!

Wann solltest du FUCK IT! sagen?
Üblicherweise immer dann, wenn die Dinge, die dir wichtig sind, auf dem Kopf stehen!


>>> Warum FUCK IT? & Warum du es sagen solltest!


Sag FUCK IT zu deinem Job!

Sag FUCK IT zum Sinn des Lebens!

In diesem Moment sagen Menschen FUCK IT! und …


>> Warum Menschen höllische Angst haben, wenn du FUCK IT! sagst!


YOUR TO DO:
Sag zu irgendetwas FUCK IT! Es kann etwas Kleines sein oder etwas Großes. FUCK IT! … egal wozu. Fühle die Freiheit und das Loslassen, das das FUCK IT!-Sagen mit sich bringt. Stell dir vor, du würdest dich fast immer so fühlen – dann hast du eine Vorstellung davon, worauf du dich hier einlässt ;)
Und nun als Letztes – schrei es raus: FFFFFFUUUUUUUUCCCCCCKKKKKKKK IIIIIIIITTTTTT!!!


Zurück (+ to do!)

Advertisements

CITYTAKER – inspire, connect & build!

Die Vision ist ganz einfach: in jedem Ort, in jeder Stadt, in jedem Bezirk ein Team aufzubauen von Partnern und so gleichzeitig Kunden und weitere Partner gewinnen!
Das komplette Land wird eingenommen, jeder verdammte Mensch soll von deinen Produkten erfahren und die Chance bekommen dabei zu sein!!

Citytaker –  3 Step Approach:
1. INSPIRE
2. CONNECT
3. BUILD

Wenn du verstehst, was das bedeutet – abartig! In jeder Stadt, auch in kleineren Orten oder Vororten von großen Städten, scheiß egal – eine Rolle aufnehmen, ein Team aufbauen, das Team duplizieren, in verschiedenen Städten multiplizieren und später mit den Kunden hochfahren! Mit großen Meetings, mit Sprechern etc. etc.

Der Schlüssel: groß denken!! und natürlich groß handeln ;)
denn klein mal klein wird superklein, aber groß mal groß wird Maximum! XXL-Business!
Und was DU machen kannst, kann JEDER machen!
Es wird dich keiner stoppen!
Selbst der Gründer deines Network-Unternehmens wird dich nicht anrufen: „Du ich hab gehört du warst in Köln! Warum erzählst du allen von unseren Produkten? Was soll des!?“

Wenn du bist jetzt noch nicht wie ein CityTaker gedacht hast – kein Problem!
Schäm dich eine Minute!
Und denke ab sofort wie ein CityTaker!!

Du kannst jetzt sofort anfangen. Nimm die Deutschland-Karte und hol dir diese Vision! Oder Europa!
Kauf dir ne Karte oder druck sie dir aus!

Sprich die Leute an: „Es wär doch cool, wenn ihr auch ein Team hättet in …“
(Du bist ein Bieter, kein Bittsteller!)
Oder indirekt: „Kennst du jemanden, der einen kennt, der einen kennt, der da Bock drauf hätte??“

Mach auf deine Karte ein Kreuz, ein Punkt, ein Fähnchen, whatever!
Dort möchte ich hin und dort und dort und dort und dort!

Das ist nicht nur ein Spiel! Das ist eine Kraft! Das erste mal wird das, was du denkst, im einfachsten Muster auf Papier gebracht!
Begin with the end in mind!

Get it going! Fang an! Dann wird es laufen!
Just do it!
Und auf einmal wird es passieren, du hast ein internationales Geschäft und kannst dich gar nicht wehren!

Zeige DAS deinem Team und dann geht’s los!

Zurück (NWM – Tools)

NWM – 7DayChallenge – 7 days to dupilcate

Duplikation mit Speed

Der 7 Day Plan ist ein extrem simples, aber hoch effektives System zum Aufbau einer Struktur.
Achtung: Der Plan muss bis ins kleinste Detail beachtet werden, um den maximalen Erfolg zu generieren !
Ziel des 7 Day Plan: Duplikation deines Geschäfts in kürzester Zeit.
Mach dir eines klar: Dieses System hat sich bereits als sehr effektiv bewiesen, du musst es einfach nur umsetzen !

Tag 1: Start Up
Der erste Tag ist von großer Bedeutung für den Partner, denn die folgenden Tage werden auf dem, was heute erarbeitet wird, aufbauen! Der neue Partner muss sich Notizen machen während des StartUps – und am besten sofort angewöhnen: Immer mit Zettel und Stift arbeiten! Denn was man schreibt, das bleibt!!
Der Enroller hilft dem neuen Partner bei der Umsetzung!
Vorab: Das Event oder das Webinar des neuen Partners wird am 4. Tag dieses Plans stattfinden.
Also direkt am Anfang den genauen Termin festlegen und evtl. die Location!

Die Einlernphase wird nachgeholt bzw. ab jetzt heißt es für den neuen Partner alles rein zu pauken, was sein Hirn verarbeiten kann ;)

Tag 2: Blitzday
Heute geht es darum, die Prospects für das Event oder das Webinar in zwei Tagen einzuladen.
Wichtig: Einladungen zu einem Event oder dem Webinar N U R per Telefon, kein Texting !
Man braucht: Handy (optimaler Weise Kopfhörer und Ladekabel) und die Kontaktliste vom gestrigen Tag.
Telefonieren: Nun geht’s an die Arbeit: Nun werden die Leute aus seiner Liste angerufen. Das Ziel: so viele Zusagen wie nur möglich bekommen.
Davor: Klare Ziele setzen, zum Beispiel: Ich höre heute nicht auf, bevor ich 50 Absagen habe!
Achtung: Bevor es los geht einige Fake Calls durchsprechen & let’s start!
Nicht entmutigen lassen, wenn am Anfang keine Zusagen kommen – das ist normal. Aber mit jedem Anruf wird man besser und gegen Ende wird es ein Kinderspiel sein! Deshalb am Anfang immer die „eher unwichtigen“ Leute anrufen und am Ende die „wichtigeren“ Leute!

Tag 3: Invite + Follow up & Closing üben!
Weiterhin einladen einladen einladen – siehe Tag 2!
+ Was bringt das StartUp und das Einladen, wenn du nicht weißt wie es dann weitergeht??
Ohne Follow Up und Closing kann man sich das Event oder das Webinar auch sparen..

Tag 4: HomeEvent
Aufgeregt? Heute findet dein Event bzw. das Webinar statt!
Seit 3 Tagen arbeitet der Enroller mit seinem Partner darauf hin.
Der Erfolg heute ist das Ergebnis der professionellen Arbeit der letzten drei Tage.
Der neue Partner wird, falls möglich, das Event/Webinar eröffnen, indem er erzählt (1-3 Minuten).

[“The One who tells the story most wins !” – Brad Alkazin]

Tag 5: FollowUp & Closing!
Tag 6: FollowUp & Closing!
Tag 7: FollowUp & Closing!

Jetzt sollten alle enrolled sein ;)

NOW it’s time to StartUp again with the new people!

Zurück (NWM – Tools)

10 Be a leader! – Duplication & Momentum

In der Theorie ist es sehr einfach Momentum zu erzeugen, in der Praxis ist es nicht ganz so einfach,
doch MOMENTUM ist ein VERDAMMT WICHTIGER SCHLÜSSEL, um eine große Organisation aufzubauen.

1. Finde deine CORE-LEADER. Die Personen, mit denen zu intensiv zusammenarbeitest.
Stell dir vor DU UND ZWEI oder DREI oder VIER PARTNER DEINER DOWNLINE sind in der Lage selbstständig ein Meeting zu halten, selbstständig Leute zu coachen und weiterzubringen, selbstständig übers Produkt zu sprechen, im Prinzip das ganze Business selbstständig zu machen.
Wenn du nur zwei Leute hast, die das gleiche tun, hast du dich selbst verdoppelt.
Wenn du drei Leute hast, die das gleiche tun, hast du dich selbst verdreifacht.
Wenn du vier Leute hast, die das gleiche tun, hast du dich sogar vervierfacht.
Auf einmal gibt es vier Leute, die in der Lage sind an vier verschiedenen Orten das exakt gleiche zu tun.

Also: Dein Ziel muss es sein, dass DU so SELBSTSTÄNDIG wie möglich arbeiten kannst.
Und unter deinen Leuten, den Fokus auf die Personen richtest, die das selbe Ziel haben!

Der ganze Zauber von Momentum ist das wirklich richtige duplizieren!
Dass du das, was du in der Lage bist zu tun, an andere weitergibst!
Wenn du dich selber noch nicht so gut auskennst, selber noch Fragen hast, selber noch Probleme bei gewissen Dingen hast – frag nach! Arbeite an dir!

Deine Leute werden immer nur das tun, was du ihnen vormachst!
Nur wenn DU an dir arbeitest, wirst du auch deine Downline dazu inspirieren, an sich arbeiten!
Nur wenn DU als Person wächst, wird auch deine Organisation wachsen!

Das muss dir klar sein: Wenn du etwas vormachst, werden es deine Leute 1:1 nachmachen.
Wenn du zu Hause liegst und nichts machst, werden das deine Leute auch machen..

Parallel zu Einschreibungen sollten immer auch Trainings stattfinden! mindestens einmal pro Woche!
Setz dich mit deinen wichtigsten Leuten zusammen und redet über alles. Verbessert Sachen, die nicht funktionieren – und macht Sachen, die schon funktionieren, noch besser und unterstützt euch wirklich gegenseitig das Geschäft selbstständig zu machen!

Am Anfang: Viele Events, immer in der gleichen Stadt, immer mit den gleichen Leuten.
(Um das Feuer zu entfachen. Nicht dass es nur eine kleine Flamme ist, die beim nächsten Windstoß wieder ausgeht.. Nein! Das Feuer muss riesig sein! Die Stadt muss brennen – jeder muss spüren, was da abgeht!)
Okay- aber was passiert irgendwann mal? – Es wird langweilig! Es passiert nichts neues mehr, man findet irgendwann keine neuen Leute mehr, es ist nicht wirklich etwas neues dabei..
DANN: Eine Person bleibt in der City und macht dort weiter, während die anderen schon in fünf anderen Städten Leute informieren können.. So entsteht Momentum!
Mehrere Orte mit mehreren Leuten, die in der Lage sind das gleiche zu tun, führt zum Momentum!

Achte drauf:

DU musst GUT sein und DEINE LEUTE müssen in der Lage sein DAS GLEICHE zu tun!

Zurück (NWM – Es tun machts möglich!)

Edifying!

Das Edifying ist mit großer Sicherheit am Anfang der wichtigste Skill für dein Geschäft !

Einem Menschen hört man nicht unbedingt wegen seinem wichtigen Anliegen zu, sondern vor allem aus Achtung vor dem Sprecher selbt!!


Was ist das Edifying?
Jemanden Edifyen bedeutet, eine Person richtig anzukündigen, zu promoten, gut zu verkaufen.
Die Beziehung zwischen deinem Prospect und deiner Upline herstellen.


Warum ist das Edifying so wichtig und was bewirkt es?
1. Vertrauen
Wenn du einen neuen Affiliate aus deinem Team oder einen Prospect mit einem Leader in Verbindung bringen möchtest, fehlt in der Regel das Vertrauen dieser neuen Person zum Leader. Durch ein korrektes Edifying baust du Vertrauen bei dem neuen Affiliate bzw. beim Prospect zum Leader auf.

2. Respekt
Die neuen Affiliates bzw. die Prospects müssen erkennen, dass sie es jetzt mit einer Person zu tun haben, die bereits viel erreicht hat in Business. Auf diese Weise haben sie Respekt vor dem Leader und vor dem, was er zu sagen hat. Außerdem wird dadruch automatisch der Wunsch bei den neuen Affiliates bzw. Prospects geweckt, von dem Leader was hören und lernen zu wollen. Auch schon sehr sehr erfolgreiche Personen in deiner Upline, können dir nur dann entscheidend helfen, wenn davor ein ordentliches Edifying stattgefunden hat!
Daher wird das Edifying für den Anfang als die wichtigste Fähigkeit betrachtet.

3. Glaubwürdigkeit
Nutze das Edifying vorallem am Anfang, um real bleiben zu können! Du musst nicht übertreiben, du musst nicht lügen, dass du schon viel erreicht hast oder bald erreichen wirst. … nächste Woche ist das Auto da und nächste Woche werde ich so und so viel verdienen. Egal!
Sag einfach: Diese Woche verdiene ich noch nichts oder so und so viel. Ich bin am Anfang, ich habe die Träume, die Visionen, die Ziele. Der Kollege, den ich dir jetzt vorstelle, der wird uns zusammen jetzt nochmal zeigen, wie wir das erreichen können!


Wann wird das Edifying gebraucht? 
1. Events: Wenn ein Leader dir dabei helfen soll, muss er edifyed werden. Der Leader wird dann promotet, wenn sein Part dran ist.
2. Skypecalls: Wenn ein Leader am Ende eines Skypecalls dazu geschalten wird, um den Prospect für dich abzuschließen, muss er davor edifyed werden. Der Leader wird dann promotet, wenn er dazu geschalten wird.
3. Trainings: Wenn ein Leader aus der Upline für dein Team ein Training hält, muss er davor edifyed werden. Der Leader wird dann promotet, wenn sein Part dran ist.


Was genau soll man promoten?
Bisher erreichte Ränge, Teamgröße, Persönlichkeit, Menschlichkeit, Einfluss auf dich bzw. dein Team etc.

Beispiel (für Skypecalls oder Events): „Da ich erst relativ neu dabei bin und ich mich noch nicht so gut auskenne, möchte ich dir gerne meinen Mentor und Leader in diesem Business vorstellen, der hat sich extra Zeit für uns genommen, damit du das ganze Konzept auch wirklich gut verstehst. „Name“ ist wirklich ein unglaublicher Typ, er hat es in diesem Business schon sehr weit gebracht, hat schon mehrere Monate Erfahrung und in dieser Zeit ein richtig großes Team aufgebaut, mittlerweile in X Ländern mit einer Größe von XXXX Leuten. „Name“ hat den Rang XY, verdient rund XXXX€ im Monat passiv und ist einer der Top Leader in unserer Organisation, nicht nur was die Größe, sondern vor allem was das Leadership anbelangt. Hör genau zu was er zu sagen hat, denn dieser Typ kennt sich wirklich wahnsinnig gut aus.“


LERN ES! MACH ES! UND DEINE ERFOLGSQUOTE WIRD DRASTISCH NACH OBEN STEIGEN!

Zurück (NWM – Es tun machts möglich!)

Mc Donald’s & Network-Marketing

Du kennst Mc Donald’s, oder?

Weißt du auch wie Mc Donald’s sein Geld verdient?

Ähm, Burger.. ?

>>> McDonalds verdient sein Geld mit seinen FILIALEN!

Angenommen du willst eine eigene Mc Donald’s Filiale aufmachen, dann ist es in Deutschland so, dass du ca eine halbe Millionen Euro zahlen musst, um den Namen „McDonalds“ verwenden zu dürfen. Zusätzlich zahlst du aus deiner eigenen Tasche den Bauplatz, das Gebäude, den Parkplatz, die komplette Einrichtung, die Rutsche,  die Produkte und die Mitarbeiter.

Die Leute, die mit McDonalds wirklich viel Geld verdienen, verdienen GENAU SO ihr Geld – mit diesem getesteten und optimierten Geschäftsmodell, das bereits bei tausenden Filialen funktioniert hat!

JEDER hält sich an DIESES SYSTEM!

Wenn du irgendwann sogar eine zweite Filiale eröffnen möchtest, funktioniert es genau gleich.
Das gleiche System, du hast halt nochmal die gleichen Kosten, nochmal die halbe Millionen, nochmal Bauplatz, Einrichtung usw.

So funktioniert McDonalds!

Im Network-Marketing gibt es ebenfalls ein getestetes und optimiertes System.
NUR musst du einfach mal NICHTS zahlen, um deine eigene Filiale aufzumachen,  du kannst Kunden haben, wie viele du willst und sogar so viele Filialen und Mitarbeiter haben, wie du willst und ÜBERALL mitverdienen!!

UND: Diese Vorstellung ist noch krasser:
Wenn dein -Unternehmen noch nicht soo verbreitet ist und noch relativ am Anfang steht, hast du die Chance, die Macht der Duplikation zu nutzen!

Stell dir vor:
Ich hab einen Koffer mit 2 Millionen Euro in meinem Auto draußen.
Ich mach dir das Angebot zwischen diesem Koffer und einem Cent zu entscheiden, der sich von heute an jeden Tag verdoppelt (1 -2 – 4 -8 – 16 Cent usw) und das 30 Tage lang!
Für was entscheidest du dich?
2 Millionen oder der Cent nach 30 Tagen.
Auflösung: hier!

Wenn das JETZT anfängt, dass sich die Produkte deines Unternehmens durch DICH herumsprechen, kann durch dich eine Kette entstehen! Die Leute erzählen es alles immer weiter und weiter und es kann genauso enden wie bei dem Cent!!

Wie das funktionieren kann?
Unternehmen, die sich für NetworkMarketing entscheiden, sparen sich Umwege über Zwischen- und Einzelhändler und geben keinen einzigen Cent für traditionelle Werbung aus! Statt riesige Summen an Händler, Stars oder Fernsehsender zu zahlen, zahlen diese Unternehmen das eingesparte Geld an ihre bestehenden Kunden aus, die die Produkte einfach so gut finden, dass sie jedem davon erzählen!

Zurück (NWM – Tools)